Versicherungslexikon

Versicherungslexikon

zurück senden drucken 

Prämienanpassungsklausel

  1. Bei Erhöhung des für vergleichbaren Versicherungsschutz im Neugeschäft erhobenen Tarifbeitrages ist der Versicherer berechtigt, für die zu diesem Zeitpunkt bestehenden Versicherungsverträge den Beitrag von Beginn der nächsten Versicherungspriode an bis zur Höhe des neuen Tarifbeitrages anzuheben.
  2. Vermindert sich der Tarifbeitrag, ist der Versicherer verpflichtet, den Beitrag von Beginn der nächsten Versicherungsperiode an bis zur Höhe des neuen Tarifbeitrages zu senken.
  3. Eine Beitragserhöhung wird nur wirksam, wenn der Versicherer diese dem Versicherungsnehmer unter Gegenüberstellung des alten und des neuen Beitrages spätestens einen Monat vor Beginn der neuen Versicherungsperiode schriftlich mitteilt und ihn gleichzeitig über seine Rechte gemäß 4. belehrt.
  4. Für den Fall einer Beitragserhöhung kann der Versicherungsnehmer den Versicherungsvertrag kündigen. Der Versicherungsnehmer muß die Kündigung binnen eines Monats ab Erhalt der Mitteilung zu 3. schriftlich erklären. Maßgeblich für die Wahrung der Frist ist der Zeitpunkt derAbsendung der schriftlichen Kündigung durch den Versicherungsnehmer. Die Kündigung beendet den Versicherungsvertrag zum Ende derVersicherungsperiode, in welcher die Mitteilung zu 3. dem Versicherungsnehmer zugegangen ist.

 
© 2009 alle Rechte vorbehalten beim Betreiber bzw. Inhaber dieser Domain zurück  senden  drucken