Versicherungslexikon

Versicherungslexikon

zurück senden drucken 

Reiterverein

In seltenen Fällen ist es möglich, daß Reitervereine die Halterrisiken ihrer Mitglieder bei Aktivitäten für den Verein über den jeweiligen Landessportbund versichert haben. In diesen Fällen kann der Versicherungsnehmer sein Halterrisiko außerhalb des Vereinsrahmens über eine Ausschnittsdeckung versichern. Um eine Falschberatung und mögliche Deckungslücken zu vermeiden, ist es unbedingt erforderlich, daß das über den Verein versicherte Halterrisiko nachgewiesen wird.

Bei Versicherung dieser Ausschnittsdeckung gilt:

  1. Versichert ist die gesetzliche Haftpflicht des Versicherungsnehmers als Halter von Sportpferden bei Schadenersatzansprüchen
    • aus Verwendung der Pferde außerhalb des Vereinsgeschehens;
    • aus Sportausübung innerhalb des Reitervereins. Nicht versichert ist die Haftpflicht wegen Sachschäden von Mitgliedern eines anderen Vereins des Landessportbundes bzw. -verbandes, wenn sich der Schaden bei Ausübung des Reit- oder Fahrsports innerhalb des Vereins ereignet.
  2. Mitversichert ist die persönliche gesetzliche Haftpflicht der Pferdehüter/-pfleger in dieser Eigenschaft, sofern sie nicht gewerbsmäßig tätig sind.


 
© 2009 alle Rechte vorbehalten beim Betreiber bzw. Inhaber dieser Domain zurück  senden  drucken