Vorsorge
Krankenversicherung

Versicherungspflichtgrenze

zurück senden drucken 

Ein Wechsel in die private Krankenversicherung ist für Angestellte und Arbeitnehmer in 2008 erst ab einem Jahreseinkommen von 48.150 € möglich. Dieser Wert ist die aktuelle Versicherungspflichtgrenze und nicht gleichbedeutend mit der Beitragsbemessungsgrenze.
Die neue Beitragsbemessungsgrenze zur Krankenversicherung beträgt in 2008 43.200 € jährlich.

Achtung: Die Beitragsbemessungsgrenze ist nicht maßgeblich für einen Wechsel in die private Krankenversicherung, sondern die Versicherungspflichtgrenze!

Beitragsbemessungsgrenze 2008

Die Beitragsbemessungsgrenze bildet die Grundlage zur Berechnung des Höchstbeitrages zur Krankenversicherung und Pflegeversicherung sowie für den höchst möglichen Arbeitgeberzuschuss.

Die Höhe der Beitragsbemessungsgrenze 2008 in der Kranken- und Pflegeversicherung:

  • jährliche Beitragsbemessungsgrenze 43.200 € bzw.
  • monatliche Beitragsbemessungsgrenze 3.600 €

Versicherungspflichtgrenze/Jahresarbeitsentgeltgrenze 2008

Die Versicherungspflichtgrenze (Jahresarbeitsentgeltgrenze) kennzeichnet die Versicherungspflicht für Arbeitnehmer in der gesetzlichen Krankenversicherung. Überschreitet das Brutto-Einkommen diese Höhe, können Arbeitnehmer in die private Krankenversicherung wechseln.

Höhe der Versicherungspflichtgrenze/Jahresentgeltgrenze 2008 in der Krankenversicherung:

Jährliche Versicherungspflichtgrenze 48.150 € bzw.

monatliche Versicherungspflichtgrenze bei 12 Gehältern 4.012,50 €
monatliche Versicherungspflichtgrenze bei 13 Gehältern 3.703,85 €
monatliche Versicherungspflichtgrenze bei 13,5 Gehältern 3.566,66 €

nach oben 
© 2009 alle Rechte vorbehalten beim Betreiber bzw. Inhaber dieser Domain zurück  senden  drucken