Investment
geschlossene Fonds

Medien Fonds

zurück senden drucken 

Lassen Sie sich beraten!

Eine Investmententscheidung setzt langjährige Erfahrung und Marktkenntnis voraus. Die meisten Bürger verfügen über dieses Fachwissen jedoch nicht.

Daher stehen wir Ihnen mit unserem Marktüberblick und kompetenten Partnern gerne zur Verfügung, wenn es um Ihr Vermögen und Ihre Finanzen geht!

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Senden Sie uns einfach das Kontaktformular

nach oben 

Was ist ein geschlossener Medienfonds?

Als Anleger beteiligen Sie sich als "Mitunternehmer" durch einen Fonds an der Produktion von nationalen und / oder internationalen Kinofilmen, Fernsehproduktionen, Zeichentrickfilmen oder sonstige Filmprojekte. Im Idealfall verdienen Sie über diesen Weg an den Kinoerfolgen der Zukunft.

Das Chancen- / Risikoverhältnis ist höher als z. B. bei Immobilienfonds und die Auswahl der Partner noch entscheidender als bei anderen Investments. Denn der Erfolg hängt von den tatsächlichen Einspielergebnissen und den Verwertungserlösen ab.
Die Verwertung bezieht neben der Kinovermarktung auch die DVD- und Video-Verwertung, die Fernsehausstrahlung inklusive Wiederholungen, das Merchandising (Fanartikel, Videospiele, Spielsachen etc.), die Auswertung von Nebenrechten (z.B. Bücher, Musik) und künftige Onlinenutzung (Internet-TV, Video-on-Demand) mit ein.
Besonderes Augenmerk muss auf Möglichkeiten einer weltweiten Vermarktung und die Investition in eine Vielzahl von unterschiedlichen Filmprojekten gelegt werden.

Der Rückfluss der Anlagesummen sollte schneller erfolgen, als bei allen anderen geschlossenen Fonds. Gleichwohl ist die Vertragslaufzeit in der Regel unbestimmt. Sie ergibt sich durch die Zeitdauer der Auswertung der Rechte, die mit den Produktionen zusammenhängen. Die möglichen Ausschüttungen unterliegen i.d.R. der vollen Besteuerung.

nach oben 

Chancen und Risiken

Bei einem Medienfonds lässt sich ein Ertrag nicht vorherbestimmen. Jedoch ergibt sich aus den Erfahrungswerten vergangener Medienfonds, dass mit einer Rückführung der Einlage binnen fünf bis sieben Jahren nach Abschluss der Platzierung gerechnet werden kann.
Im Anschluss an diesen Zeitraum ist der Investor dennoch dauerhaft an allen weiteren Einnahmen des Fonds beteiligt. Voraussetzung ist allerdings, dass sich die Auswertungsrechte erfolgreich vermarkten lassen.

Generell lässt sich sagen, dass eine Investition in einen Medienfonds einen "Blind-Pool-Charakter" hat. Einzelne Investitionsvorhaben stehen noch nicht vollständig fest. Den unbestritten großen Ertragschancen im Mediengeschäft steht ein nicht unbeträchtliches Risikopotential gegenüber.

Wer kommt für einen Medienfonds infrage?

Die Anlage in Medienfonds lohnt sich für Investoren, die
  • ihr Kapital für eine unbestimmte Laufzeit anlegen möchten.
  • die sich über die "Chancen-/Risikoverteilung" deutlich im Klaren sind
  • die an den Chancen des Medienmarktes verdienen möchten
nach oben 
© 2009 alle Rechte vorbehalten beim Betreiber bzw. Inhaber dieser Domain zurück  senden  drucken